Blog
Hinterlasse einen Kommentar

Nebraska – ein Film der etwas anderen Art

Mir geht es super oft so, dass ich Lust habe einen Film zu schauen und ich mich durch endlose Mengen an Trailer klicke aber mich nie etwas anspricht. Wahrscheinlich liegt das viel an mir selbst, da ich bei Film Genres schon recht wählerisch bin. Horror oder Action Filme sind beispielsweise eigentlich von vornherein bei mir raus und beim Rest bin ich dann sehr wählerisch 😉

Jedenfalls hat mich letzte Woche dann doch mal wieder ein Trailer angesprochen und ich wurde von meinem Bauchgefühl nicht getäuscht/enttäuscht und deswegen landet dieser Film nun auch hier auf dem Blog.

Der Film heißt Nebraska, ist 2013 gedreht wurden und ist ein US- amerikanisches Filmdrama. In dem Film geht es um den alkoholabhängigen und schon etwas senilen Woody Grant ( gespielt von Bruce Dern ) , der einen Werbebrief bekommt in dem steht er habe 1 Millionen Dollar gewonnen.Woody bemerkt nicht, dass es sich bei dem Brief um Werbung handelt und ist wild entschlossen seine 1 Millionen im 1000 Meilen entfernten Lincoln zu Fuß abzuholen.

Nachdem Woody dann schon ein paar mal wieder eingesammelt wurde, nachdem er sich zu Fuß versucht hatte auf den Weg zu machen, erklärt sich sein Sohn David bereit, seinen Vater nach Lincoln zu fahren.

Das Vater – Sohn – Gespann tritt also gemeinsam den Roadtrip an nach Lincoln an, jedoch machen sie vorher noch einen Stop in Hawthorne, dem Ort in dem er selbst, seine Frau und die Kinder aufgewachsen sind. Auch seine Verwandtschaft wort dort und es dauert nicht lange, bis nicht nur die ganze Verwandtschaft, sondern der ganze Ort Bescheid weiß, dass Woody bald Millionär ist.

Das zieht natürlich einige Probleme mit sich, auf dich ich jetzt aber natürlich nicht eingehen werde( Spoileralarm!;) )

Ich möchte aber noch was zum Film allgemein sagen, denn die Einstellungen waren ein großer Punkt warum ich den Film so besonders fand. Zum einen ist der Film in schwarz weiß , was die triste Stimmung und auch dieses etwas „veraltete“ Leben der Menschen noch einmal extra unterstreicht. Auch irgendwie besonders ist, dass im Film sehr wenig gesprochen wird und mit fast keinen Effekten/wenig Musik gearbeitet wird. Dadurch wird der Film ungemein real und man kann die teilweise unangenehmen Gesprächspausen richtig mitfühlen. Und noch ein Grund warum ihr euch den Film meiner Meinung nach anschauen solltet ist Bruce Dern ( Schauspieler für Woody ). Die Art und Weise wie er Woody spielt finde ich einfach köstlich. Obwohl der Film schon traurig ist, habe ich oft herzhaft über seine trockene, leicht verwirrte Art gelacht.

Aber bitte wenn ihr den Film schaut , dann auf jeden Fall auf Englisch! Die deutsche Synchronisationsstimme ist längst nicht so gut!

Also vielleicht habe ich euch ja überzeugt, falls ja dann viel Spaß beim Schauen.

Falls ihr noch mehr Filme kennt die ähnlich wie Nebraska sind, dann schreibt es mir doch in die Kommentare das würde mich freuen. 😉

Ahoi und bis bald


Eure Macky

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s