Allgemein, Blog, Food
Hinterlasse einen Kommentar

Reste verwerten II

DSC00645Es gab wieder Reste zu verwerten! Und diesmal kamen die Pastinaken, Champignons und andere Leckereien sogar vom Markt. Dabei konnte ich mich gar nicht so sehr darüber freuen – zu sehr hat mich das schlechte Gewissen geplagt, dass ich in den ganzen 4 Monaten in denen ich schon in meiner Stadt wohne nicht 1 Mal! zum Markt gegangen bin. Dabei bin ich in der Stadt, in der ich davor gewohnt habe, jedes Wochenende gegangen. Aber irgendwie war ich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt – Kontakte knüpfen, die große Frage nach dem Studium, Praktika machen, Stadt kennen lernen etc. Aber jetzt habe ich endlich ein bisschen Platz für den Markt gemacht und freue mich drüber. Ich war überrascht über die Zeiten – teilweise ist es gar nicht so einfach zu den Öffnungszeiten frei zu haben. Der Markt bei uns um die Ecke hat nur Mittwoch und Freitag von 7 bis 14 Uhr geöffnet. Eigentlich habe ich da gar keine Zeit, also stehe ich jetzt einfach eine Stunde früher auf, um noch bevor ich überhaupt irgendwelchen Pflichten nachgehe, mich erst einmal zum Markt aufmache. Je nach Wetter ist man dann auf jeden Fall erst einmal wach. 😉

Diese Woche haben wir aus unseren Resten dann einen Auflauf gemacht. Ich finde Aufläufe immer ziemlich schwierig, weil ich nie sicher bin ob alles gleich gut durch sein wird und man so schlecht zwischendurch noch nachwürzen kann, was es bei meiner frei-nach-Schnauze-Kochweise relativ schwierig macht 😉

Meistens wird es dann aber trotzdem lecker, auch dieser Auflauf war ein Gaumenschmaus 🙂

Benutzt haben wir :

  • Pastinaken
  • Champignons
  • Rosenkohl
  • Kartoffeln
  • Möhren
  • Creme fraiche
  • Gemüsebrühe
  • Käse
  • Gewürze nach belieben

Ich komme mir fast albern vor jetzt noch aufzuschreiben wie genau wir den Auflauf gezaubert haben, denn eigentlich müsst ihr einfach nur alles in Scheiben schneiden und in eine Form stapeln. Dabei haben wir Pastinaken und Kartoffeln nach unten gepackt und relativ dünn geschnitten.

DSC00649

Den Rosenkohl teilt ihr am besten auch einmal in der Hälfte, ansonsten habt ihr den ganzen Mund nur mit Rosenkohlbällchen voll 😀

Wenn alles in der Form Platz gefunden habt, dann mischt in einem separaten Behältnis Creme fraiche mit Gemüsebrühe und schmeckt es noch mit anderen Kräutern je nach eurem Belieben ab. Ich habe noch ein bisschen Pfeffer und Chilli hinzugefügt. Dann euer Gemüse fluten, mit Käse bedecken und bei 200 Grad ab in den Ofen.

DSC00650Unsere Soße war relativ dünn, man könnte also eventuell noch ein bisschen Sahne oder anderes dazu tun. Außerdem war sie überraschend süß durch die Pastinaken, was aber irgendwie total interessant geschmeckt hat.

Während der Auflauf für ca. 45 Minuten im Ofen vor sich hingeschmort hat, hatten wir dann noch die Idee Waffeln zu machen. Also so ein Auflauf gibt euch ordentlich Zeit um noch ein sündhaftes Dessert zu backen 😀

Hier sehr ihr jetzt die Endresultate :

DSC00655DSC00657

Wir hatten hier sicher nicht das gesündeste Abendessen, aber es war super lecker und ich konnte es mit gutem Gewissen verspeisen.

Bon appetit 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s