Allgemein, Blog, Food
Kommentare 2

Kohlrabi statt Banane

Ich liebe die bunten Farben von unterschiedlichstem Obst und Gemüse. Das leuchtende Orange von Karotten, das saftige Grün von Gurken, das dunkle Blau von Heidelbeeren- es macht einfach viel mehr Lust auf Essen. Am Wochenende, wenn das Frühstück dann gemütlich und ausgelassen ist und nicht in der frühmorgendlichen Eile vonstatten geht, dekoriere ich manchmal sogar meinen Teller mit den verschiedensten Farben :).

DSC00680

So kam auch diese leckere Ansammlung an Gemüse am Wochenende zustande und über das liebe Gemüse wollte ich heute auch eigentlich schreiben. Ich habe nämlich gemerkt, dass ich als Snack fast nie auf Gemüse zurückgreife, sondern stattdessen Bananen, Äpfel, Birnen oder Orangen esse. Die sind natürlich auch super lecker, aber gerade jetzt im Winter ist eine super Zeit, um Gemüse wie Rote Beete, Kohlrabi, Feldsalat oder Möhren zu verspeisen.

Hier auf diesem Kalender seht ihr noch all die anderen Gemüse Sorten, die ihr jetzt im Winter regional und frisch bekommen könnt:

saisonkalender-gemuese

Ich muss mich selbst auch noch ein bisschen daran gewöhnen, denn der süße, starke Geschmack von Obst ist lecker und wenn man ehrlich ist, dann hat eine rohe rote Beete Knolle vergleichsweise weniger Geschmack. Aber man kann einfach ein bisschen mit Gewürzen spielen und das Gemüse mit anderen Sachen kombinieren: Die rote Beete beispielsweise einfach mit Salz und Pfeffer bestreuen, den Feldsalat kann man prima zum Brotbelag kombinieren(ich empfehle Feldsalat auf Avocado 🙂 ), Möhren lassen sich super in Frischkäse dippen und Kohlrabi schmeckt zum Beispiel zur Zeit sehr süß und saftig und braucht gar keine extra Gewürze.

DSC00683.jpg

Außerdem tut ihr auch eurem Körper mit dem rohen Gemüse etwas gutes.

Rote Beete punktet zum Beispiel mit Vitamin B, Folsäure und dem Spurenelement Eisen.  Kohlrabi besitzt wichtige Inhaltsstoffe wie Phosphor, Magnesium und Eisen sowie die Vitamine B1, B2 und B6. Und durch Möhren erhalten wir das essentielle Spurenelement Selen, was wichtig ist für die Bildung des Schilddrüsenhormons.
https://www.lebensmittellexikon.de/
Ich werde mir jetzt erst einmal den Kohlrabi, denn ihr dort im Bild seht, schmecken lassen 🙂

Bis bald eure Macky

Advertisements

2 Kommentare

  1. Das kenn ich, ich nehm auch immer lieber Obst als Gemüse, aber ich versuche mich da auch gerade zu bessern um unnötig Zucker zu vermeiden. Denn schließlich gibt es so viel leckeres Gemüse.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s