Blog, DIY
Kommentare 8

Mit natürlichen Farben Eier färben

Nächstes Wochenende ist Ostern. Ich freu mich, bei den drei Männern im Haus (mein Freund, sein Bruder und sein Vater) hält sich die Begeisterung eher in Grenzen. Ich glaube, wenn nur die drei zusammen wären, würde Ostern wie eine unscheinbare Regenwolke einfach an ihnen vorbei ziehen. Und das ist wohl auch okay so. Nicht alle müssen jeden Feiertag zelebrieren, aber für mich ist Ostern mit vielen bunten Erinnerungen verknüpft. Ostereier suchen bei den Omas, gemeinsames Frühstück und lecker Kuchen. Man entdeckt die ersten Krokusse und die Eltern stehen im Garten und lassen sich von der immer stärker werdenden Sonne das Gesicht wärmen.

Wenn ich also auch dieses Jahr Ostern feiern will, dann ist es mein Auftrag, das Ganze in die Tat umzusetzen. Gestern hab ich den Anfang gemacht: Ostereier färben stand auf dem Plan.

Ich war total gespannt, da ich zum ersten Mal Eier mit Lebensmitteln färben wollte. Generell finde ich das Thema Färben mit Lebensmitteln total interessant. Da sind Ostereier nur der Anfang – Haare, Wolle oder Kleidung sind nur ein paar Dinge, mit denen ich auch gerne mal ein bisschen herumexperimentieren würde.

Aber zurück zu den Eiern. Ich Kühlschrank hatte ich eine Packung mit weißen Exemplaren. Ihr könnt aber auch braune nehmen. Auch cool ist es, wenn man in die gleiche Farbe verschiedenfarbige Eier tunkt und dann Nuancen von dem gleichen Farbton erhält.

Aber wie stellt man die Farben denn überhaupt her?

Ihr könnt aus undenkbar vielen Lebensmitteln Farbe herstellen. Surft mal ein bisschen durchs Web und ihr werdet unzählige Möglichkeiten für ähnliche Farben finden. Ich habe :

Rotkohl (blau-türkis Färbung)

rote Zwiebelschalen (braune Färbung)

schwarzen Tee (orange Färbung)

und Kreuzkümmel (dieses Gewürz hat gar nicht funktioniert, also probiert das lieber nicht 😉 )

benutzt.

DSC01106

Vier Farben fand ich für den Anfang ganz gut, weil ich noch nicht wusste wie gut das überhaupt funktionieren wird. Ich kann aber jetzt im Nachhinein sagen, dass es fast unmöglich ist etwas falsch zu machen. Ihr könnt also mit ruhigem Gewissen auch noch mehr Farben herstellen. 

Hier sind noch ein paar andere Lebensmittel, die schöne Farben erzeugen:

Kurkuma (leuchtendes Gelb)

Rote Beete (rosa)

Spinat (grün)

Heidelbeeren (blau grau)

Für die Farbe braucht ihr außerdem :

Essig

Salz

Wasser

Anleitung:

  1. Obst und Gemüse klein schneiden. Ihr braucht von jeder Sorte genug, um 1-2 Tassen zu füllen.

Von den Gewürzen braucht ihr 2 Esslöffel und für den Tee benötigt ihr 5                                     Teebeutel.

2. Das Gemüse und Obst sowie die Gewürze einzeln im Topf mit 2 Tassen Wasser                         übergießen und einen Teelöffel Salz hinzufügen. Dann 15 Minuten köcheln lassen.

Die fünf Teebeutel mit 300 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen            lassen.

3.  Alle Flüssigkeiten einzeln in Schüsseln oder andere Behälter füllen und in jede Farbe             einen Löffel Essig geben.

Die Lösung muss jetzt abkühlen. In dieser Zeit könnt ihr eure Eier hart kochen. Wenn die Lösung kalt ist, die Eier vorsichtig hineingleiten lassen und warten. Wie lange ihr Die Eier in der Farbe lasst, hängt ganz vom Farbwunsch ab. Ich hatte ein paar für mehrere Stunden drin und andere nur für eine halbe Stunde.

DSC01129

Funktioniert hat das Färben auf jeden Fall super und ich würde am liebsten gleich nochmal mit anderen Farben loslegen. 😉 Mit den bunten Eiern ist das Haus jetzt jedenfalls ein wenig osterfiziert. Mal sehen, was mir in den nächsten Tagen noch so einfällt ;).

Bis dahin, habt einen schönen Montag!

Eure Macky

 

Advertisements

8 Kommentare

  1. Voll cool! Wusste ich gar nicht, dass man das so einfach machen kann 🙂 Steht für nächstes Jahr auf meiner to-try-Liste 🙂 Viel Spaß und fröhliches Suchen an Ostern!

    Gefällt 1 Person

    • Ja es ist echt super einfach 🙂 Ich wünsche dir auch schon mal fröhliche Ostern. ich hoffe es scheint ordentlich die Sonne bei euch 🙂

      Gefällt mir

      • Naja, Sonne würde ich das bißchen Licht momentan nicht nennen … aber zumindest nieselt es nicht dauernd 🙂 Und es soll schön werden, habe ich munkeln gehört 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s