Alle Beiträge, die unter Food gespeichert wurden

Kohlrabi statt Banane

Ich liebe die bunten Farben von unterschiedlichstem Obst und Gemüse. Das leuchtende Orange von Karotten, das saftige Grün von Gurken, das dunkle Blau von Heidelbeeren- es macht einfach viel mehr Lust auf Essen. Am Wochenende, wenn das Frühstück dann gemütlich und ausgelassen ist und nicht in der frühmorgendlichen Eile vonstatten geht, dekoriere ich manchmal sogar meinen Teller mit den verschiedensten Farben :). So kam auch diese leckere Ansammlung an Gemüse am Wochenende zustande und über das liebe Gemüse wollte ich heute auch eigentlich schreiben. Ich habe nämlich gemerkt, dass ich als Snack fast nie auf Gemüse zurückgreife, sondern stattdessen Bananen, Äpfel, Birnen oder Orangen esse. Die sind natürlich auch super lecker, aber gerade jetzt im Winter ist eine super Zeit, um Gemüse wie Rote Beete, Kohlrabi, Feldsalat oder Möhren zu verspeisen. Hier auf diesem Kalender seht ihr noch all die anderen Gemüse Sorten, die ihr jetzt im Winter regional und frisch bekommen könnt: saisonkalender-gemuese Ich muss mich selbst auch noch ein bisschen daran gewöhnen, denn der süße, starke Geschmack von Obst ist lecker und wenn …

Reste verwerten II

Es gab wieder Reste zu verwerten! Und diesmal kamen die Pastinaken, Champignons und andere Leckereien sogar vom Markt. Dabei konnte ich mich gar nicht so sehr darüber freuen – zu sehr hat mich das schlechte Gewissen geplagt, dass ich in den ganzen 4 Monaten in denen ich schon in meiner Stadt wohne nicht 1 Mal! zum Markt gegangen bin. Dabei bin ich in der Stadt, in der ich davor gewohnt habe, jedes Wochenende gegangen. Aber irgendwie war ich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt – Kontakte knüpfen, die große Frage nach dem Studium, Praktika machen, Stadt kennen lernen etc. Aber jetzt habe ich endlich ein bisschen Platz für den Markt gemacht und freue mich drüber. Ich war überrascht über die Zeiten – teilweise ist es gar nicht so einfach zu den Öffnungszeiten frei zu haben. Der Markt bei uns um die Ecke hat nur Mittwoch und Freitag von 7 bis 14 Uhr geöffnet. Eigentlich habe ich da gar keine Zeit, also stehe ich jetzt einfach eine Stunde früher auf, um noch bevor ich überhaupt irgendwelchen …

Spinat -Süßkartoffel – Champignons – curry aka Reste verwerten

Ich wohne in einer WG, in der wir Lebensmittel und auch unsere leckeren Gerichte miteinander teilen. Eine ziemlich coole Idee, von der ich mich aber erst ein wenig überzeugen musste. Wie immer wenn man Aufgaben untereinander aufteilt braucht es in gewisser Form ein paar Regeln. Die haben wir auch – alles was wir einkaufen beispielsweise schreiben wir ein kleines, rosa Schulheft und dann rechnen wir aus, was wir im Monat bezahlt haben. Den Betrag teilen wir dann so auf, dass jeder genau gleich viel bezahlt. Das finde ich eine prima Sache, denn wenn man selbst noch kein richtiges Einkommen hat, macht es schon einen Unterschied, ob man im Monat beispielsweise 50 Euro mehr als der Rest ausgeben hat. 
Von dieser Seite aus ist also alles geklärt. Die andere Seite betrifft das Kochen. Dafür hatten wir zu Beginn keine Regelung, was aber dazu führte, dass eine Person fast immer kochte und der Rest einfach mitaß. Das passiert schnell wenn man unterschiedlich spät Feierabend hat, unterschiedlich oft abends unterwegs ist etc. Im Endeffekt haben wir dann auch …